Fressen Hunde den Mageninhalt von Beutetieren?

Fressen Hunde den Mageninhalt von Beutetieren? Offensichtlich nicht!

Immer wieder kann man hören und lesen, dass Hunde den Magen und somit den Mageninhalt der Beutetiere mitfressen. Dies wird oftmals von Tierernährungsberatern als Argument und Beweis herangezogen, dass der Hund zu seiner täglichen Nahrung einen entsprechenden Anteil an Obst und Gemüse benötigt.  Aber ist das tatsächlich so? Fressen Hunde oder auch Wölfe den Magen und somit den Inhalt des Magens ihrer erlegten Beutetiere tatsächlich mit?

In vielen Beschreibungen unter anderem von Günther Bloch, Jim Brandenburg, Erik Zimen und auch Paul Paquet wird immer wieder von Fundstellen erlegter Beutetiere von Wölfen berichtet. In den Beschreibungen selbst wird selten etwas vom Magen berichtet, und wenn, dass der Magen vorgefunden wurde. Also nicht vom Wolf, bzw Hund gefressen wurde. Auf den Bildern dazu ist oft nur ein Ausschnitt der erlegten Beutetiere zu sehen. Wenn die Beutetiere ganz zu sehen sind, so ist nicht immer klar zu erkennen, ob der Magen nun noch dabei ist, also nicht gefressen wurde, oder ob er mit gefressen wurde. Der Darm ist jedenfalls zu sehen. Dieser wird somit nicht mitgefressen.

Fressen Caniden den Magen der Beutetiere mit?

Reste einer von einem Hund erbeuteten Ratte.
Fressen Hunde den Mageninhalt von Beutetieren? Offensichtlich nicht!

Wir leben hier im Landkreis Cuxhaven in einer Region in die der Wolf vor einigen Jahren zurückgekehrt ist. Zeitweise zog ein großes Wolfsrudel quer durch den Landkreis. Leider ziehen die Wölfe nicht friedlich ihres Weges, sie haben Hunger und jagen entsprechend. Zu ihren Beutetieren gehören zum Leidwesen der Landwirte und privaten Tierbesitzer unter anderem Haustiere. So wurde in den letzten Jahren in einer Nacht direkt an unserem beschaulichen Ort Stinstedt 20 Schafe von Wölfen erlegt. Der herbeigerufene Wolfsbeauftragte erklärte mit großen Worten den anwesenden Schaulustigen, zu denen wir uns auch gesellten, dass hier den Nachkommen von den adulten Wölfen in dem Wolfsrudel offensichtlich gezeigt wurde, wie die Schafe gejagt werden.

Was fraßen die Cuxhavener Wölfe?

Den Schafen wurde in den Halsbereich gebissen, wie man an den Kadavern selbst als Laie gut sehen konnte. Die Bauchdecke wurde aufgerissen und Innereien gefressen. Bei jedem Schaf waren es immer andere Körperteile, die komplett gefressen wurden. Auch von Hofhunden von den umliegenden Höfen, die den Geruch der Kadaver gewittert und sich an den verendeten Schafen den Bauch voll geschlagen haben. Aber egal bei welchem Schaf man schaute, was nicht gefressen wurde war bei jedem Schaf das gleiche: Kopf, Fell, Magen, Darm.

Dies zeigt meiner Ansicht nach eindeutig an, das Wolf und Hund keinen Magen ihrer Beutetiere und somit auch nicht den Mageninhalt der Beutetiere fressen.

Und bei kleinen Beutetieren?

Anders soll das bei den kleinen Beutetieren sein, wie z.b. Ratten oder Mäusen. Aufgrund der Größe würden diese Tiere ganz verschlungen. Meine Huskyhündin Brenda hat sich im Laufe der Jahre zu einer guten Nagetierjägerin entwickelt. Kleine Mäuse, die sie auf Weiden findet, werden im ganzen verschlungen. Doch sobald die Nagetiere etwas größer sind, sieht das schon ganz anders aus. Selbst bei jungen Ratten lässt sie Magen und Darm zurück, wie auf dem Foto zu sehen ist. Bei Erwachsenen Ratten ist dies ebenfalls der Fall.

Auf dem Foto sind deutlich die Reste (Körnerfutter) des Mageninhaltes eines Huhns zu sehen, das von einem Husky verspeist wurde.

Im Huskyrudel wird der Magen nicht gefressen.

In dem Huskyrudel von Lisa werden regelmässig ganze getötete Hähne verfüttert. Diese kommen komplett zu den Huskies. Es bleiben auch hier immer die gleichen Reste über: Federn und Darm und je nach Hund auch der Magen. Genauso verhält es sich mit Tauben, die in einem der Huskygehege Rast machen wollten und dann zur leichten Beute der Huskys werden. Diese wurden ebenfalls soweit komplett gefressen, bis auf die Federn, den Darm und den Magen.

Es ist also mitnichten so, dass Wölfe und Hunde den Magen der Beutetiere mitfressen. Somit könnte die Aussage, das der Hund den Mageninhalt seiner Beutetiere frisst, auch in dem Buch “50 Mythen aus der Hundeszene” erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.